image description

AGB

I. Allgemeines

a) poleSense vermittelt Dir während der Veranstaltung Figuren und Techniken aus dem Poledance Sport. Diese Figuren werden Dir in Form einer Choreographie vermittelt.

b) poleSense behält sich vor, Teilnehmerinnen mit verschiedenen Kurslevel-Wünschen in einem Kurs zu mischen. Sind ausreichend Kurse mit verschiedenem Kurslevel vorhanden, so entscheidest Du, welchen Kurslevel Du belegen möchtest – poleSense steht Dir bei der Wahl beratend zur Seite. Eine Kursstunde findet i.d.R. einmal pro Woche und höchstens viermal im Monat statt.

c) Foto- oder Videomaterial, das während einer Veranstaltung entsteht, kann von poleSense für Werbezwecke (z.B. in Posts auf Facebook, Twitter, Instagram oder als Videoausschnitt auf Youtube) genutzt werden. Solltest Du damit nicht einverstanden sein, wird poleSense betroffene Inhalte auf Anfrage unverzüglich entfernen.

d) In Ausnahmefällen behält sich poleSense vor, Dich als Kursteilnehmerin auf andere (laufende) Veranstaltungen zu verteilen (z.B. wenn eine krankheitsbedingt versäumte Kursstunde nachgeholt werden muss).

II. Haftungsausschluss

a) Die Teilnahme an einer Veranstaltung von poleSense erfolgt auf eigene Gefahr. Im Zweifelsfall der körperlichen Tauglichkeit solltest Du vor Beginn der Veranstaltung einen Arzt konsultieren.

b) Trotz regelmäßiger Überprüfung des Equipments (Stangen, Deckenhalterung) bleibt für Dich ein Restrisiko, welches Du bei der Anmeldung zur Veranstaltung in Kauf nimmst – Du schließt poleSense und dessen Personal damit von sämtlichen Haftungsansprüchen im Voraus aus, die während der Veranstaltung oder auf dem Gelände des Veranstalters oder seines Partners entstehen könnten.

c) poleSense übernimmt keinerlei Haftung für Verletzungen, Personen- oder Sachschäden, die Dir im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstehen. Gleiches gilt für den Verlust von mitgebrachter Kleidung, Wertgegenständen oder Bargeld. Deine Rechte aus diesem Vertrag sind nicht übertragbar.

III. Finanzielles

a) Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung überweist Du bis spätestens drei Werktage vor Beginn der Veranstaltung auf das unten angegebene Bankkonto zu überweisen. Nach Absprache ist auch eine Barzahlung zu Beginn der Veranstaltung bei der Trainerin möglich.

b) Als Kursmitglied erhältst Du automatisch eine Rechnung, nachdem poleSense alle vereinbarten Leistungen erbracht hat (i.d.R. vier Kursstunden). Für andere Leistungen erhältst Du auf Anfrage eine Rechnung oder eine Rechnungskopie.

c) Nach drei aufeinander folgenden Monaten Kursmitgliedschaft hast Du Anspruch auf den Treuerabatt 1. Das heißt, dass Du ab dem vierten Monat 10€ Rabatt auf Deine monatliche Kursgebühr erhältst. Nach sechs Monaten durchgängiger Kursmitgliedschaft hast Du Anspruch auf unseren Treuerabatt 2 – Du sparst ab dem siebten Monat erneut 10€ auf Deine monatliche Kursgebühr. Der Treuerabatt 1 ist nicht kombinierbar mit dem Rabatt für Schüler & Studenten.

d) poleSense gewährt Schülerinnen, Studentinnen und Mitgliedern von AJs Fitness nach Vorlage eines entsprechenden und aktuellen Nachweises einen Rabatt i.H.v. 10€ auf die monatliche Kursgebühr. Dafür entfällt der Anspruch auf den Treuerabatt 1 nach drei Monaten Mitgliedschaft bzw. nach drei gebuchten Kursen.

IV. Krankheit, Nachholen & Rücktritt (Stornierung)

a) Sollte eine Veranstaltung aufgrund von Krankheit oder Abwesenheit der Trainerin entfallen, so informiert poleSense alle betroffenen Teilnehmerinnen so früh wie möglich über den Ausfall. Eine entfallene Kursstunde wird dann am gleichen Wochentag zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Selbiges gilt, wenn eine Kursstunde auf einen gesetzlichen Feiertag im Bundesland Bayern fällt. Andere Veranstaltungen werden – in Absprache mit Dir – entweder nachgeholt oder bereits geleistete Zahlungen erstattet.

b) poleSense behält sich vor, einen Kurs abzusagen sofern sich nicht mindestens fünf Teilnehmerinnen angemeldet haben. Bei einer solchen Absage seitens poleSense hast Du Anspruch auf eine vollständige Erstattung bereits geleisteter Zahlungen.

c) Du verpflichtest Dich, poleSense unverzüglich zu informieren wenn Du an einer oder mehreren Veranstaltungen nicht teilnehmen kannst. Geht bis spätestens drei Werktage nach der ersten versäumten Veranstaltung ein ärztliches Attest bei poleSense ein, das Deine Unfähigkeit zum Sport attestiert, kann poleSense nach eigenem Ermessen die versäumten Kursstunden – ggf. auch in anderen Kursen – nachholen lassen. Wenn Du eine Kursstunde versäumt hast, hast Du keinen Anspruch auf Erstattung von Kursgebühren oder auf das Nachholen der Kursstunde.

d) Pro drei Monate Kurszugehörigkeit darfst Du über eine virtuelle Freikarte verfügen. Diese Freikarte kann für genau eine Kursstunde eingelöst werden, an der Du mal nicht teilnehmen kannst. Du musst poleSense mindestens drei Werktage vor der Kursstunde informieren, für die Du Deine Freikarte einlösen möchtest. Die Kursstunde gilt dann als entschuldigt gefehlt und wird an Deine ursprünglich gebuchte Kurslaufzeit angehängt. Eine Freikarte kannst Du frühestens in der sechsten Kursstunde in Folge anwenden. Gesammelte Freikarten verfallen spätestens nach Ablauf eines Kalenderjahres.

e) Bei einer Stornierung der Anmeldung zu einem Kurs werden bis sieben Kalendertage vor der Veranstaltung 60% der bereits geleisteten Zahlungen erstattet. Bei einer späteren Stornierung können von poleSense – unabhängig vom Grund der Stornierung – keine Zahlungen erstattet werden. Es ist allerdings möglich, eine Ersatzteilnehmerin zu benennen.

f) Eine Erstattung bereits geleisteter Zahlungen für Schnupperstunden ist ausgeschlossen. Stattdessen wird sich poleSense bemühen, im Dialog mit der Teilnehmerin einen alternativen Termin zu finden, um die Leistung zu erbringen.

zurück